nathan-dumlao-7Cu1ZASeekM-unsplash.jpg
VORSTAND
indian-kopie_1.jpeg

Dr. Satish Joshi - Präsident


ist diplomierter Ingenieur-Chemiker und promovierter Umweltwissenschafter der ETH. Er hat zuerst in Mumbay und danach an der Uni Zürich studiert. Er ist sowohl Overseas Citizen of India als auch Schweizer Bürger. Da er Vater von zwei Kinder, ein praktizierender Hindu und seine Frau evangelisch-reformiert ist, bilden sie eine binationale & bikulturelle Familie. Dr. Satish Joshi ist ein Kultur-Kommunikator für Indien und für den Hinduismus und vertritt diese Stimme in verschiedenen Interreligiösen Organisationen (IRAS COTIS / Zürcher Forum der Religionen u.a.) sowie in der schweizerischen Gesellschaft.

vevekaji.jpg

Swami Vivekananda - Vizepräsidentin


kam im Alter von 12 Jahren über ihre Mutter in den Kontakt mit dem Hinduismus und entschied sich als junge Frau in den frühen 70er Jahren für ein Leben im Ashram (Kloster). Seit über 40 Jahren leitet sie den Omkarananda Ashrama in Winterthur und ist auch als Priesterin tätig. 

sr-sdh_1_orig.jpg

Sandeep Rajan - Finanzen / Buchhaltung


Sandeep Rajan kommt aus Mysore in Indien. Seit 2002 lebt er in der Schweiz (Richterswil) mit seiner Frau und zwei Kindern. Er arbeitet für eine Versicherungsgesellschaft.

FotoVidyabhaskar.jpg

Acharya Vidyabhaskar - Generalsekretär

Vidyabhaskar ist in der Schweiz, in England und in Indien aufgewachsen, wo er ab 12 Jahren im traditionellen Kailas Ashram die Sanskrit-Grammatik von Panini und die Shastras (die Upanishads, Brahmasutras und Bhagavadgita mit den traditionellen Sanskrit-Kommentaren) studiert hat. Heute unterrichtet er Sanskrit, die Schriften, Maitri-Meditation und Atiyoga bei der Sarvamangala Foundation.

krishna-premarupa-das.jpg

Krishna Premarupa dasa - Vorstandsmitglied


Ursprünglich römisch-katholisch aufgewachsen entschied er sich 2001 für ein Leben als Mönch in der Bhakti Yoga Tradition des Gaudiya Vaishnavatums. Seit 2007 dient er in der Krishna Gemeinschaft Schweiz als Tempelpräsident und ist seit Jahren stark im interreligiösen Dialog engagiert.  

img-1368_2.jpg

Jeganathan Periyathamby - Vorstandsmitglied


wurde 1960 in Sri Lanka geboren, kam Anfang der 80er Jahre, wie viele seiner Landsleute aufgrund des Bürgerkriegs, in die Schweiz. Als Gründungsmitglied des Sri Sivasubramaniar Tempel Adliswil war er einer der frühen Pioniere, welche sich für die Sicherung der tamilischen Kultur und Religion einsetzte. Heute lebt er mit seiner Frau und drei Kindern in Zürich, wo er dem Tempel in Adliswil als Vorstandsmitglied dient und für die Administration zuständig ist. Im Schweizerischen Dachverband für Hinduismus vertritt er den tamilischen Hinduismus.

sowgandhika_1_edited_edited.jpg

Sowgandhika Krishnan Rao - Vorstandsmitglied / Event Management


Sowgandhika ist eine klassische indische Tänzerin und Theaterkünstlerin. Sie entstammt einer Familie von Sanskrit-Gelehrten der Davita Vedanta Vaishnava-Tradition. Ihr Interesse an der Philosophie begann, als sie als Teenager die Bhagavad Gita las und eine Einführung in die philosophischen Werke ihres Großonkels und bedeutenden Gelehrten Dr. B. N. Krishnamoorthy Sharma erhielt. Sowgandhika hat einen MBA von der HEC Paris, Postgraduierten-Abschlüsse von Wharton, SDA Bocconi und Yale sowie einen Abschluss als Filmemacherin von FTII, Pune. Sie leitet ein Unterhaltungs-Startup in Zürich. Sie organisiert Konzerte, Tanzdarbietungen, theaterbasierte Schulungsprogramme für Unternehmen und konzentriert sich auf Bildung durch Kunst.
 

Ganeshakumar Velupillai - Vorstandsmitglied


1957 in Sri Lanka geboren, kam er im Jahr 1982 als Flüchtling in die Schweiz und arbeitete bis zu seiner Pensionierung während rund 40 Jahren unter anderem bei der SwissOptic AG und Leica Geosystems AG in Heerbrugg SG.
Im Jahr 2001 hat er zudem das Schweizer Bürgerrecht erhalten. Er ist verheiratet und Vater von fünf Töchtern. Im Jahr 2005 hat er den Muruga-Tempel in St. Margrethen mitgegründet. Seit Beginn bis heute engagiert er sich in der Funktion des Präsidenten für den Tempel.

Ganeshkumar Velupillai_edited.jpg

Swami Amarananda - Beiratsmitglied


Er trat im Jahr 1966 dem Orden von Ramakrishna bei. Während 20 Jahren arbeitet er in  verschiedenen Gemeinden des Ordens in Indien. Im September 1986 wurde ihm die Verantwortung für das Centre Védantique Ramakrishna in Grenz Frankreich übertragen. Drei Jahre später wurde er dann Direktor des Centre Védantique Genève, welches er bis zum heutigen Tag leitet. 

swamia-photo-010617-2_1.jpg